Spital für die Menschen von Sakraili, Bihar Bild 1

Spital für die Menschen von Sakraili, Bihar

Sakraili, Bihar, India

Projekt in Zahlen

 Allopathie-StationHomöopathie-Station
Anzahl Betten für stationäre Patienten 20 n/a
Anzahl der ambulanten Besuche  4800 7500
Durchschnittliche tägliche Anzahl ambulanter Besuche  16 25
Anzahl Ärzte 2  2
Anzahl Krankenschwestern und andere Mitarbeiter 10  2
Total Operationen 150 n/a
Total Kosten für Operationen USD 57’000 USD 9’000

Lange Zeit kannten Sakraili und die umliegenden Dörfer (die sich im Bezirk Katihar befinden) keine medizinische Versorgung, und diejenigen, die sie hatten, hatten eine schlecht ausgestattete und unterbesetzte medizinische Versorgung. Aus diesem Grund hat AMURT (International) 1998 ein medizinisches Projekt in Sakraili gestartet. Mit Hilfe unserer schweizerischen und deutschen Spender konnten wir eine kleine Apotheke und ein kleines Ärztezentrum errichten. Mit mehr Spenden im Laufe der Jahre wurde das medizinische Zentrum zu einem Krankenhaus ausgebaut und 2008 eingeweiht. Heute besteht das Krankenhaus aus einer Allopathie-Station und einer Homöopathie-Station und ist mit folgenden Einrichtungen ausgestattet:

  • Gut ausgestattetes Labor
  • Moderner Operationssaal
  • Röntgen, EKG (Elektrokardiograph), C-Bogen
  • Ultraschall, Echokardiographie
  • Gut sortierte Apotheke
  • Ozon- und Physiotherapieeinrichtungen
  • 15 Betten für stationäre Patienten
  • Etablierte Homöopathie-Station


Die folgenden Krankheiten können im Krankenhaus behandelt werden:

  • Blinddarmentfernung
  • Herniorraphie
  • Cholezystektomie
  • Entferung verschiedener Arten von Zysten
  • Milzaspiration
  • Bauchparazentese
  • Behandlung einfacher Frakturen
  • Normale Geburten

Anfang 2010 erhielt das Spital von AMURT (International) ein Ozontherapiegerät - das von einem Schweizer Spital gespendet wurde - und einen Röntgen-C-Arm.

Seit November 2009 erhält das Krankenhaus kleine Summen aus Registrierungsgebühren, Medikamentenverkauf und pathologischen Tests. Damit werden etwa 20% der Betriebskosten gedeckt. Unser Ziel ist es, dass das Krankenhaus eines Tages selbsttragend wird.

Das Krankenhaus hat auch 2010 wieder ein Operationslager für kostenlose Augenoperationen und andere kleine medizinische Eingriffe organisiert. Rund 1'500 Patienten erhielten eine kostenlose oder subventionierte Untersuchung und kostenlose Medikamente.

Ausblick

Wir haben von der indischen Regierung ein positives Signal erhalten, dass sie auch in Zukunft das Operationslager unterstützen wird. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass AMURT (International) mit einer lokalen NGO eine Partnerschaft für Programme wie die Ausrottung von Polio und die Lieferung von Impfungen eingeht.

Im Jahr 2010 wurde das Krankenhaus für ein Projekt namens BPL (Operation and Surgery for Patients BOW POVERTY LINE) gegründet. Dies ist ein Projekt der indischen Regierung, das einem Karteninhaber eine kostenlose Behandlung im Krankenhaus ermöglicht. Alle Kosten (wie Medikamente, Operationskosten etc.) werden dann von einer Versicherung an das Krankenhaus erstattet. Dieses Programm wird im April 2011 beginnen. Mit dem Start dieses Programms erwarten wir ein Wachstum der Patientenzahl - ein weiterer Schritt in Richtung Selbstversorgung.

Zeitraum

Projektbeginn
2009

Eindrücke

Spital für die Menschen von Sakraili, Bihar Bild 1   Spital für die Menschen von Sakraili, Bihar Bild 2   Spital für die Menschen von Sakraili, Bihar Bild 3   Spital für die Menschen von Sakraili, Bihar Bild 4